Ein Blick auf die Transformation des Nachhaltigkeitsberichts

    Dieser Artikel befasst sich mit den wichtigsten Datentrends, die in dieser Berichtssaison zu beobachten waren, und erörtert die Rolle der Unternehmensberichterstattung als Kontrollinstrument. Darüber hinaus stellt 3Bee ein wertvolles Whitepaper zur Verfügung.
    Ein Blick auf die Transformation des Nachhaltigkeitsberichts

    BIENEN SCHÜTZEN

    Europa Nachhaltigkeit

    Neueste Trends im Nachhaltigkeitsbericht

    Mit dem Abschluss der europäischen Nachhaltigkeitsberichtsaison wird deutlich, dass sich das Gebiet des Nachhaltigkeitsberichts in einer bedeutenden Transformation befindet. Getrieben von der umfassenden Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), die von der Europäischen Union eingeführt wurde, sowie dem wachsenden Interesse an nachhaltiger Finanzierung und den Forderungen der Investoren erkennen Unternehmen zunehmend die Bedeutung transparenter und standardisierter Berichterstattung. Die Landschaft des Nachhaltigkeitsberichts hat eine bemerkenswerte Veränderung erlebt und sich von einem Bereich subjektiver Interpretationen zu einer geprägt von Standardisierung und Transparenz entwickelt. Unternehmen untersuchen nun proaktiv, was und wie sie berichten sollten, um die regulatorischen Anforderungen zu erfüllen und die Erwartungen der Stakeholder zu erfüllen.

    Nachhaltigkeitsbericht 3Bee

    Die Transformation des Nachhaltigkeitsberichts

    Die CSRD, die auf der bestehenden Non-Financial Reporting Directive (NFRD) aufbaut, erweitert den Anwendungsbereich der Berichterstattung und legt strengere Offenlegungspflichten fest. Unternehmen sollen nun umfassende Informationen über ihre Nachhaltigkeitsleistung bereitstellen, einschließlich Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG). Die CSRD zielt darauf ab, die Vergleichbarkeit, Zuverlässigkeit und Relevanz von Nachhaltigkeitsinformationen über Unternehmen und Branchen hinweg zu verbessern. Investoren berücksichtigen zunehmend ESG-Aspekte in ihren Entscheidungsprozessen und suchen nach zuverlässigen und standardisierten Daten, um den langfristigen Wert und das Risikoprofil eines Unternehmens zu bewerten. Als Ergebnis setzen Unternehmen robustere Methoden und Prinzipien ein, wie z. B. das GHG Protocol - Corporate Standard, um ihre Treibhausgasemissionen genau zu messen und zu berichten.

    Unternehmensberichterstattung als Kontrollinstrument

    Angesichts der Komplexität der aktuellen wirtschaftlichen Situation dient die Unternehmensberichterstattung als wichtiges Instrument zur Koordinierung verschiedener Bereiche innerhalb einer Organisation, um KPIs und Ziele zu erreichen. Die effektive Offenlegung von Informationen durch periodische Berichterstattung ermöglicht notwendige Überprüfungen und Korrekturen, um eine Ausrichtung mit strategischen Plänen sicherzustellen. Sie bietet Einblicke in die Leistung des Managements und seine Ausrichtung auf die Geschäftspläne, erleichtert evaluative Bewertungen der Managementfähigkeiten. Durch Identifizierung von Leistungskennzahlen und Analyse relevanter Kennzahlen können Organisationen Fortschritte messen, Verbesserungsbereiche identifizieren und fundierte Entscheidungen für nachhaltigen Erfolg treffen.

    Kontrollinstrument 3Bee

    Berichterstattung optimieren mit Schlüsselkennzahlen

    Die Implementierung eines Berichtssystems erfordert eine sorgfältige Auswahl der Art und Menge der produzierten Informationen. Anstatt Stakeholder mit übermäßigen und verstreuten Daten zu überfordern, sollten Unternehmen sich auf Schlüsselkennzahlen konzentrieren, die wichtige Aspekte des Erfolgs auf dem Markt repräsentieren. Dieser Ansatz optimiert den Berichterstattungsprozess und gewährleistet die Relevanz und Effektivität der offengelegten Informationen. Im Bereich Umweltziele kann 3Bee der richtige Partner sein, da alle unsere Regenerationsprojekte zertifiziert sind und messbare Ergebnisse liefern, die im Bericht aufgeführt werden können. Durch Nutzung ihres Wissens und ihrer Ressourcen können Unternehmen ihre Berichterstattungspraktiken optimieren, indem sie sich an Branchenstandards ausrichten und sinnvolle Ergebnisse im Nachhaltigkeitsbericht erzielen.

    Nachhaltigkeitsbericht white paper 3Bee

    3Bee's White Paper: Eine wertvolle Ressource

    In dieser Ära sich entwickelnder Standards für Nachhaltigkeitsberichterstattung erkennt 3Bee den Bedarf von Fachleuten, auf genaue und hilfreiche Informationen zugreifen zu können. Um die Bemühungen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung zu unterstützen, bietet 3Bee ein herunterladbares White Paper als umfassenden Leitfaden an. Dieses White Paper liefert wertvolle Einblicke in verschiedene Berichtsstandards, einschließlich der Global Reporting Initiative (GRI), der European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) und des Sustainability Accounting Standards Board (SASB). Da sich die Nachhaltigkeitsberichterstattung weiterentwickelt, werden die Annahme standardisierter Rahmenbedingungen und effektiver Berichterstattungsstrategien für Organisationen entscheidend sein, um im sich wandelnden Geschäftsumfeld erfolgreich zu sein.

    von Elena Fraccaro9. Juni 2023
    Aufrufe71Aufrufe
    Teilen

    Häufig gestellte Fragen

    Hast du Zweifel oder andere Fragen zu diesem Artikel? Hier findest du einige Anregungen

    Was ist ein Nachhaltigkeitsbericht?

    Ein Nachhaltigkeitsbericht ist ein Dokument, das Unternehmen nutzen, um ihre Leistungen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) an Stakeholder wie Investoren, Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten zu kommunizieren. Diese Art von Bericht ermöglicht es Unternehmen, ihr Engagement für die Förderung nachhaltiger und verantwortungsvoller Praktiken zu zeigen und die Fortschritte bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele zu messen. Der Nachhaltigkeitsbericht deckt ein breites Spektrum an Themen ab, darunter die Verringerung der Umweltbelastung, die Achtung der Menschenrechte, die Förderung fairer und sicherer Arbeitsbedingungen sowie eine transparente und verantwortungsvolle Unternehmensführung

    Wer muss einen Nachhaltigkeitsbericht erstellen?

    Ab dem 01.01.2026 sind alle großen Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten und mehr als 40 Mio. EUR Umsatz und/oder 20 Mio. EUR Bilanzsumme sowie Nicht-EU-Unternehmen, die mehr als 150 Mio. EUR in der EU fakturieren und dort mindestens eine Tochtergesellschaft haben, verpflichtet, den Bericht bezogen auf das Jahr 2025 zu erstellen. Ab dem 01.01.2027 sind alle börsennotierten KMU (mit Ausnahme von Kleinstunternehmen) verpflichtet, für das Jahr 2026 zu berichten. Ab dem 01.01.2029 sind Nicht-EU-Unternehmen mit einem Nettoumsatz und Dienstleistungserlösen von mehr als 150 Mio. EUR in der EU verpflichtet, für das Jahr 2028 Bericht zu erstatten, wenn sie mindestens eine Tochtergesellschaft oder Niederlassung in der EU haben.

    Warum ist ein Nachhaltigkeitsbericht wichtig?

    In einer Welt, in der das Bewusstsein für die ökologischen und sozialen Auswirkungen der Wirtschaft wächst, ist es für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, nachhaltige und verantwortungsvolle Strategien zu verfolgen. Der Nachhaltigkeitsbericht hilft nicht nur bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, sondern trägt auch dazu bei, den Ruf des Unternehmens zu verbessern, das Vertrauen der Stakeholder zu stärken und Chancen für nachhaltiges Wachstum zu erkennen. In Deutschland, wie auch im Rest der Welt, erkennen die Unternehmen zunehmend die Bedeutung der Nachhaltigkeit an und verfolgen Strategien, die auf soziale und ökologische Verantwortung ausgerichtet sind.

    Letzte Artikel

    BIENEN SCHÜTZEN